Die richtige Datenqualität in betrieblichen Anwendungssystemen erreichen und nachhaltig sicherstellen. Grundsteine auf dem Weg zum datengetriebenen Unternehmen.

 

Interessiert, 2019 teilzunehmen?
Dann melden Sie sich gerne an
.

 

In dem interaktiven Seminar "Datenmanagement als Fundament für Industrie 4.0" im Rahmen des vorgelagerten Praxistags der Aachener ERP-Tage 2019 lernen die Teilnehmer die Bedeutung des Themas Datenmanagement in der industriellen Praxis kennen.

Dieser Praxistag richtet sich an Unternehmen, die vor der Herausforderung stehen, zukünftig vorwiegend datenbasierte Entscheidungen zu treffen. Entscheider sollen für das Thema sensibilisiert werden und auf Basis des Praxistags in die Lage versetzt werden, konkrete Maßnahmen für das eigene Unternehmen zu definieren und Veränderungsprojekte zu initiieren.

Bestandteile:

  • Grundlagen zu Datenqualität und Management von Stamm- und Bewegungsdaten im Unternehmen
    Wo spielt Datenqualität in meinem Unternehmen eine Rolle?
    Wie macht sich schlechte Datenqualität bemerkbar?
  • Bewertung von Datenqualität im Stammdatenassessment. Datenqualität mit Unterstützung geeigneter Software verbessern
    Wie kann ich die Qualität meiner Daten im Unternehmen strukturiert bewerten und verbessern?
  • Daten zwischen betrieblichen Anwendungssystemen migrieren
    Warum ein neues ERP- oder ME-System nicht automatisch für bessere Daten sorgt.
    Wie die erfolgreiche Migration von Daten als eigenständiges Teilprojekt bearbeitet wird.
Programm – Di., 4. Juni 2019
Begrüßung
aller Teilnehmer der Seminare des Praxistags
Einführung ins Thema, Impuls, Interaktiver Teil
Mittagessen
gemeinsam mit allen Teilnehmern der Seminare des Praxistags
Impulse, Interaktiver Teil
Lessons learned, Abschlussdiskussion und Feedback
gemeinsam mit allen Teilnehmern der Seminare des Praxistags
Buffet
gemeinsam mit allen Teilnehmern der Seminare des Praxistags
Ende des Praxistags

 

Unsere Referenten des Aachener Seminars "Datenmanagement als Fundament für Industrie 4.0":

 

Bei Fragen zur Veranstaltung kontaktieren Sie bitte:

Tobias Schröer